Die meisten Patienten, die bereits Erfahrung mit der TCM bzw. mit der Akupunktur gesammelt haben, litten oder leiden an Migräne oder chronischen Kopfschmerzen. Die beiden Krankheiten zählen zu den Hauptindikationen der TCM.


Ursachen nach Ansicht der TCM

Die Ursachen sind, nach den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin, meist Störungen auf den entsprechenden Meridianen, die wiederum zu einer Blockade des Qi-Flusses führen.


Fülle- und Leerestörungen

In der TCM spricht man je nach Schmerzcharakter von einer sogenannten Fülle- oder Leerestörung. Füllestörungen zeichnen sich durch sehr intensive Kopfschmerzen mit pochenden Schmerzen und einem starkem Spannungsgefühl aus. Weitere Symptome sind Reizbarkeit, Übelkeit und Erbrechen.

Bei Leerestörungen geht mit allgemeinen Schwächesymptomen, wie z. B. übermäßiger Müdigkeit, Erschöpfungsgefühl, ein Schwindel einher. Die Kopfschmerzen an sich, sind eher dumpf.

Auch für die Behandlung der Migräne ist nicht nur die Akupunktur alleine das Mittel der Wahl, Kräuter und Ernährungslehre unterstützen hier ebenso.

 

Hinweis: An dieser Stelle möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich kein Heilversprechen geben kann und darf. Es kann weder Heilung, noch Linderung der Beschwerden garantiert werden. Notfälle, Infektionskrankheiten, Tumor-Erkrankungen, Sucht-Erkrankungen (ausgenommen der Nikotinsucht), Schwierigkeiten und Komplikationen während der Schwangerschaft, der Geburt oder im Wochenbett müssen auf jeden Fall fachärztlich abgeklärt und behandelt werden!

​Du hast Fragen an mich?

 Ich freue mich auf unser Kennenlernen!

​Durch Absenden der Nachricht erklär​st Du Dich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden. ​Selbstverständlich kannst diese Einverständniserklärung jederzeit widerrufen: info@tcm-naturheilpraxis-pforzheim.de